Herausforderungen im Recruiting

Hotline

Für Bewerber

030 / 814 5049-50
01 / 59 999 8014

Für Unternehmen

030 / 814 5049-59
01 / 59 999 8013

Über uns

Bringen Sie Ihre Kompetenzen in unserem Team von erfahrenen Spezialisten ein.

 
Zwei Finger halten ein Puzzleteil.

Bild: Olga Berrios | flickr.com | CC by 2.0 | Ausschnitt

 
Unternehmen mit Schwierigkeiten bei der Stellenbesetzung

Herausforderungen im Recruiting

Die Gewinnung neuer Mitarbeiter hat in den kommenden Monaten einen entscheidenden Einfluss auf den Unternehmenserfolg. Das sagten 55 Prozent der Unternehmen, die an der Umfrage im Rahmen des internationalen Personalmarketing-Reports von index Strategisches Personalmarketing teilgenommen haben. Doch viele der Unternehmen, die Neueinstellungen planen (93 Prozent) sehen sich beim Recruiting auch vielen Herausforderungen gegenüber.

 

Vielen Bewerbern mangelt es an Praxiserfahrung

Insbesondere mangelt es an der nötigen Praxiserfahrung der Bewerber, wie 40 Prozent der Befragten angaben. Aber auch die Anspruchshaltung der Generation Y ist für viele Recruiter ein Problem (28 Prozent). Schwierigkeiten bei der Stellenbesetzung gibt es außerdem, weil das Budget für Personalmarketing zu gering sei.

Viele Unternehmen gaben zudem an, dass ihr Unternehmen einen zu geringen Bekanntheitsgrad aufweise, um für qualifizierte Bewerber attraktiv zu sein oder sogar, dass das Image der Branche insgesamt negativ sei (20 Prozent). Zum Teil liegt es laut der Studie aber auch an zu kleinen Recruiting-Teams, an mangelhafter schulischer Vorbildung bei Azubis sowie am Fehlen einer Arbeitgebermarke im Unternehmen.

Employer Branding als wichtigster Trend

Auch insgesamt scheint die Bedeutung von Employer Branding zu steigen – für 61 Prozent der Befragten ist dies der wichtigste Trend dieses Jahres überhaupt, obgleich es bislang nur in jedem 5. Unternehmen eine schriftlich fixierte Arbeitgebermarke gibt.

Etwa die Hälfte der Unternehmen mit einer bereits etablierten Arbeitgebermarke bestätigte in der Umfrage, dass die Maßnahmen zu einer größeren Mitarbeiterbindung sowie zu einer besseren Identifikation mit dem Arbeitgeber führten.

"Stiefkind" Social Recruiting

Eine wichtige Rolle schreiben viele Unternehmen zukünftig auch dem Social Recruiting und Hochschulmarketing zu. Allerdings sehen Unternehmen gerade in den Social Media die größte Schwachstelle. Insgesamt 34 Prozent sagten, dass es in der eigenen Social Media Kommunikation noch deutlich Verbesserungsbedarf gebe.  

06.02.2015

Siehe auch:

Vertriebsmitarbeiter der Generation Y - ein Drittel wechselwillig

Cultural Fit als Erfolgsfaktor?

Schnellkontakt

Rückrufservice